Otto-Grotewohl-Ring

Zeulenroda 2011 | Ankauf
Nichtoffener städtebaulicher Ideenwettbewerb

In Zusammenarbeit mit:
Trabitzsch Architekten (Hamburg)
sumbi INGENIEURE (Hamburg)
Gladigau & Schmahlfeldt Ing.-Partn. (Bad Oldesloe)

KONZEPT
In den neu gestalteten Außenräumen entsteht eine Mischung von vielfältigen Angeboten im Kleinen wie im Großen. Vorgeschlagen wird eine locker von Bäumen überstandene Freiflächen, im Sinne eines Birkenhaines oder alternativ eines Wäldchens aus hochaufgeasteten Espen (Populus tremula). Klare und übersichtliche Zonierung der Außenräume werden durch Einfassungen aus sommergrünen Hecken geschaffen und private Rückzugsmöglichkeiten in Form von Mietergärten angeboten.