Wohnbebauung Thadenstr.

Hamburg 2009 | Teilnahme
Wettbewerbsverfahren

In Zusammenarbeit mit:
a360 Architekten (Hamburg)
Daniel Luchterhandt (Hamburg)

KONZEPT
Das neue Quartier bietet die Chance, die urbanen Strukturen zum Grünzug-Altona hin zu vollenden. Vorgeschlagen wird eine Strategie, die von den bestehenden Grundstücksverhältnissen sowie der angrenzenden Bebauungsstruktur ausgeht. Sie zeigt zugleich eine Perspektive für die Arrondierung des gesamten Blocks zwischen Holstenstraße, Thadenstraße und Norderreihe auf. Das Konzept der auf einem zusammenhängenden Sockel stehenden Punkthäusern eröffnet die Möglichkeit, die Freiräume in private, quartiersbezogene und öffentliche Bereiche zu gliedern und neue Wegeverbindungen im Stadtteil aufzubauen.