Fest- und Rathausplatz

Troisdorf 2013 |  Anerkennung
Realisierungswettbewerb

 

In Zusammenarbeit mit:

ibt Ingenieurbüro Hans Tovar & Partner GbR (Osnabrück)

 

KONZEPT

Zwei unterschiedliche Platzsituationen werden inszeniert, ein zentraler Platz als Entreé zum Rathaus, leicht überspannt durch ein lichtes Baumdach und eine freie 3.000 m2 große Event- und Veranstaltungsfläche an der neuen Festhalle. Hier „tanzen“ locker gepflanzte Bäume auf einer wassergebundenen Wegedecke und rahmen den Platz nach Norden und Süden.

 

Festplatz und Rathausplatz werden durch die Kölner Straße getrennt. Die Fahrbahnflächen für Auto- und Busverkehr werden im Übergangsbereich auf ihre notwendige Breite zurückgeführt. Auf diese Weise werden Flächen frei für vielfältige Nutzungen wie Aufenthalt, Wasserspiel und Grün.